Ralf Witthaus // Rasenmäherzeichnungen

Infos zu Projekten, Ausstellungen und zur Bundesrasenschau und Internationalen Rasenschau

Ralf Witthaus // Rasenmäherzeichnungen header image 2

Die Reise – 2. bis 4. Oktober

05. Oktober 2012 von Ralf Witthaus · Allgemein

28 Stunden – Frankfurt nach Hongkong – Warten – Hongkong nach Auckland. Sitzen, sitzen, essen, sitzen, sitzen, schlafen, nach draußen schauen, sitzen, sitzen, in den Fernseher schauen, sitzen, andere Menschen beim Fernsehen zuschauen, schlafen, sitzen.

Dann die Ankunft: Alles parat für die Einreise. Erst beim Immigration Offizier, geht ganz schnell, danach zur Biosecurity – den Neuseeländern ist es wichtig ihre einzigartige Natur zu behalten, sie wollen keine fremden Pflanzensamen unter den Schuhen der Fluggäste mitgebracht bekommen. Und ähnliches. Deshalb muß man gründlich einen Fragebogen im Flugzeug ausfüllen. Ich stehe vor einem Inder, mit stolzem blauen Turban. Freundliche Augen, fange an zu erklären was ich alles dabei habe und warum. Er schaut mich an, ich hole zur Erklärung meinen Katalog raus. Ein Blick auf den Umschlag. Er sagt: „I read about you in the newspaper! You are (kurze Pause…) Ralf. You work with Stihl FS (er sucht nach der richtigen Bezeichnung für meine Motorsense). I know your work. I have seen the photo in the news. (…) How long do you work in the Botanic Gardens? (…) I will come there to see your art in the end of october!“

Kann man sich eine schönere Einreise in das fernste Land der Welt vorstellen?

 

Fotos: Harald Neumann

© 2010 Ralf Witthaus — Ralf Witthaus // Rasenmäherzeichnungen — Startseite